Im Vergleich zu anderen Bodenbelägen schneiden keramische Fliesen im Bereich der Reinigung und Pflege hervorragend ab. Neuste Oberflächentechnologien machen die Fliese nahezu gänzlich unempfindlich gegenüber Schmutz und Flecken. Doch gilt das auch für die die Zement- und Silikonfugen?

Schmutzbildung in Fugen.

In den sogenannten Zementfugen – oder auch in den Silikonfugen – lagern sich nicht nur Kalk und Schmutz, sondern auch Seifenreste und fettige Verschmutzungen ab. Durch die hohe Feuchtigkeit in beispielsweise Badezimmer und Küche drohen dort auch Schimmelbildungen oder schwarze Stockflecken. Gerade letztere sind eine große Gefahr für die Gesundheit.

Die richtige Reinigung

Bei Schimmelbildung oder Stockflecken ist es wichtig, dass spezielle Lithofin Reiniger verwendet werden. Bei der Schimmelentfernung ist auf die korrekte Anwendung der Reiniger zu achten. Da diese häufig Chlor enthalten, muss ein Atemschutz und das Tragen von Handschuhe berücksichtigt werden. In der Regel sehen solche speziellen Reiniger außerdem eine Einwirkungszeit vor. Bei stärkerem Befall kann der Vorgang wiederholt werden.

Für die Reinigung von herkömmlichen Verschmutzungen sollte auf den Einsatz von Haushaltsreiniger verzichtet werden, denn „normale Reiniger“ greifen die Fuge an. Die schmalen Zwischenräume werden dadurch anfälliger und kleinere Schichten der Fuge können herausbröseln. Durch solche kleinen Unebenheiten kann Wasser in die Fuge treten und aufgrund der Feuchtigkeit Schimmelbildung verursachen.

Verwenden Sie zur Fliesen- und Fugenreinigung ausschließlich Pflege Reiniger oder Fugenreiniger, die die Fuge nicht angreifen. Diese Reiniger werden mit dem Wischwasser verdünnt und lösen so leichte Verschmutzungen, Öl- und Fettfilme sowie Gummi- und Schuhabrieb. Sie hinterlassen keine unlösbaren Rückstände und der Pflegereiniger kann auch zur täglichen Reinigung der Fliesen verwendet werden. Für die Säuberung der Fugen können Sie eine Zahnbürste oder auch eine kleine Wurzelbürste verwenden.

Bei stark beanspruchten und verschmutzen Flächen bzw. Fugen und überall dort, wo der Pflegereiniger nicht ausreicht, sollte ein Intensivreiniger zum Einsatz kommen. Der Intensivreiniger hilft nicht nur bei stark verschmutzen Flächen, Öl- und Fettfilmen sowie Gummi- und Schuhabrieb, sondern auch bei Polymer- und Wachsschichten sowie Selbstglanzemulsionen. Der Reiniger wird mit Wasser verdünnt und erfordert eine Einwirkzeit von 10-20 Minuten. Dabei ist darauf zu achten, dass die Lösung nicht antrocknet. Nach dem Einwirken muss die Lösung mit einem Wischlappen aufgenommen und die Fläche anschließend mehrfach mit klarem Wasser nachgewaschen werden.

Neuste Technik: die Design Fuge

Die neue Design Fuge von Sopro erspart Ihnen eine aufwändige Fugenreinigung. Neuste Technologien gewährleisten einen erhöhten Schutz gegen Schimmelpilze und andere schädliche Mikroorganismen. Der Hydro Perl-Effekt sorgt weiterhin für eine wasser- und schmutzabweisende zementäre Fuge. Das brillante Fugenfarbenbild bleibt somit erhalten.

Verschmutzte Fugen sind ein Warnsignal für Ihre Gesundheit. Beugen Sie daher Schäden und Verschmutzungen vor und achten Sie auf eine korrekte und gründliche Reinigung, um lange Freude an ihrem Bodenbelag zu haben.