Serie Exkusiv-XL

 

Schwarze Schränke, Waschtische in Betonoptik, bunte Wandtapeten und Holzdielen auf dem Boden: Hatte das Badezimmer einst einen funktionalen Charakter, ist es heute ein Wohnraum wie jeder andere.

„Das Badezimmer soll längst nicht mehr nur technische Funktionen erfüllen, sondern auch ein gemütliches Ambiente mit Lifestyle-Charakter schaffen“, sagt Jan Kurth, Geschäftsführer des Verbands der Deutschen Möbelindustrie (VDM). Damit es wohnlich wird, werden immer natürlichere Materialien eingesetzt. Bei Waschtischen und Schränken werden Lackoberflächen mit Echtholzfurnier wie Eiche, Nussbaum oder Bambus kombiniert. Bei den Farben dominieren noch immer das klassische Weiß und helle Erdtöne. Aber auch Pastellfarben, Schwarz und Betonanmutungen werden beliebter.

Thebalux_Gäste WC - Waschbecken
Für kleinste Gäste-WC gemacht: Badezimmermöbel des niederländischen Herstellers Thebalux. Erhältlich bei Franke Raumwert. Foto: Thebalux

Auch bei den Formen haben die Kunden eine große Auswahl. Neben den klassisch rechteckigen Schränken halten immer mehr abgerundete Formen im Badezimmer Platz. Im Trend liegen auch grifflose Fronten mit beliebten Push-to-open-Funktionen. Sitzbänke, freistehende Handtuchhalter oder Design-Heizkörper runden das wohnliche Ambiente ab.

 

Waschtisch-Blend
Der Waschtischunterschrank der Serie „Blend“ sorgt für einen spielerische Note und komplettiert das Design mit einer dünnen Solid Surface Waschtischplatte. Kollektionen von Primabad sind bei Franke Raumwert erhältlich. Foto: Primabad

Badezimmerbeleuchtung: Immer in der passenden Stimmung

Für eine warme Atmosphäre spielt auch die Beleuchtung eine wichtige Rolle, sagt der VDM. Hinterleuchtete Badmöbel mit LED-Lichtleisten sorgen für eine indirekte Lichtquelle, die behaglich und entspannend wirkt. Kombiniert werden sie häufig mit Deckenlampen in kräftigem Licht für den Morgen. Sogar in der Dusche sind verschiedene Lichtszenarien möglich. Wer im Bad Wert auf Musik legt, installiert Soundsysteme, die sich per App steuern lassen.

Waschbecken in Anthrazit Rise
Der Waschtisch der Serie „Rise“ von Primabad ist als Betonbecken in den Farben Beton, Mausgrau und Schwarz erhältlich, lässt sich mit farbigen und holzfarbenen Fronten individuell kombinieren. Foto: Primabad

Großformatfliesen ohne sichtbare Fugen

Schon seit einigen Jahren geht der Trend hin zu Bädern, die nur noch in Nass- oder Spritzwasser geschützten Bereichen gefliest werden. Besonders beliebt: Großformatfliesen mit kleinstem Fugenbild und leichter Reinigung. Für den Boden verwenden Baufamilien gerne Optiken in Naturstein-, Beton- oder Zementoptik sowie Fliesen im gemütlichen Holzdekor.

Fliesenserie Rue de Paris von Keraben
Das Foto zeigt die Fliesenserie „Rue de Paris“ des Herstellers Keraben. Erhältlich im Shop von Franke Raumwert.

Wir schreiben Qualität und Service groß. Besuchen Sie in unserer großen Ausstellung oder direkt im Online-Shop.

Das Titelfoto zeigt die
Primabad-Möbelkollektion „Exkusive XL“.
Foto: Primabad