Fliesentrends 2018 für Zuhause

Achtung! Die Fliesentrends 2018 können dazu führen, dass Sie spontan Ihr Haus umgestalten möchten. Neben schlichten Designs und viel Natur finden Sie gewagte Deko-Ideen. Fliesen in freundlicher Holz- und mediterraner Steinoptik, vornehme Marmor-Fliesen sowie blumige Vintage-Designs liegen derzeit voll im Trend. Ganz extravagant kommen Fliesen im XXL-Format daher. Ob rustikal, elegant oder verspielt: Mit den Fliesentrends 2018 setzen Sie Ihr Zuhause in Szene und schaffen ein Ambiente, dass zu Ihnen passt. Wir haben die Fliesentrends 2018 zusammengetragen.

Fliesentrend 1: Fliesen mit Holzoptik bringen Natur ins Heim

Sie erinnern an finnische Badlandschaften und strahlen vor allem eins aus: Gemütlichkeit. Während ein echter Holzfußboden schnell Feuchtigkeit aufsaugt oder verkratzt, sind die Naturoptik-Fliesen robust und stoßfest. Wenn Sie also schon lange mit Holzverkleidung im Bad liebäugeln, wird Sie dieser Fliesentrend begeistern. Die Bodenbeläge in Holzoptik wirken verblüffend echt. Erst bei genauerem Hinsehen können Sie diese von echtem Holz unterscheiden. Äußerst raffiniert ahmen die Macher natürliche Holzeigenschaften nach. Maserungen und sogar holzeigene Makel können Sie auf den Fliesen finden. Wenn Sie lieber leichte Akzente setzen wollen, eignen sich Bordüren in Holzoptik. Gerade im Wohnzimmer können Sie damit neuen Schwung ins Haus bringen.

Dieser Fliesentrend 2018 wird nicht nur ein Haus vorzüglich schmücken – auch unser Gemüt profitiert von der naturnahen Deko. Holz strahlt Ruhe aus und macht glücklich. Wenn das kein Grund für eine Umgestaltung ist! Bei uns im Shop finden Sie eine große Auswahl an Fliesen im Holz-Look, zum Beispiel aus der Fliesenserie Millelegni von EMIL CERAMICA.

Fliesentrend 2: Sinnliche Erlebnisse durch Fliesen mit Steinoptik

Neben Holz erfreut sich auch Stein in diesem Jahr großer Beliebtheit. Fliesen in Steinoptik gehören eindeutig zum Fliesentrend 2018. Neben Mosaiken in Naturstein-Optik findet man nun Sandsteinmuster oder Fliesen aus Kieselsteinen.

Dabei haben sich die Macher der neuen Fliesenkollektion so einiges einfallen lassen. Nicht nur die Optik stimmt, auch die passende Haptik ist mit dabei. Die Oberflächen ahmen die natürlichen Vorbilder perfekt nach. Dafür sorgen natürliche Strukturen auf der Fliesenoberfläche. Eine sanfte Fußmassage erhalten Sie damit obendrauf. Vor allem für die Dusche ein echter Wohlfühl-Bonus. Dezente Farben verleihen den Fliesen dabei einen zeitlosen Anstrich. Hersteller wie Villeroy und Boch, Agrob Buchtal, und Kronos haben diesen Trend längst erkannt und Fliesen mit Steinoptik ins Sortiment aufgenommen.

Wenn Sie es gerne elegant mögen, sei Ihnen der Evergreen Marmor ans Herz gelegt. Sie können sowohl Böden als auch Wände damit ausschmücken. In Kombination mit anderen Materialien, wie beispielsweise Holz, erstrahlt dieser Klassiker im herrschaftlichen Stil.

Minimalisten werden Fliesen in Betonoptik lieben. Auch diese gehören zu den Fliesentrends 2018. Matte Beton-Fliesen strahlen Ruhe und eine nüchterne Eleganz aus. Zudem sind sie äußerst rutschfest und somit perfekt fürs Bad geeignet.

Fliesentrend 3: Optische Kniffe mit XXL- Fliesen

Fliesen in XXL-Ausführung sind in diesem Jahr ein absoluter Blickfang. Die Fliesen mit einer Kantenlänge bis zu 150 x 350 cm kommen im Bad oder als Treppenfliesen bestens zur Geltung. Das besondere an den großen Formaten ist, dass diese Räume optisch vergrößern. Dadurch schummeln Sie ein paar Zentimeter mehr ins Bad.

Ein kleiner Tipp: Wenn Sie die Fliesen längs verlegen, wirkt der Raum breiter. Wollen Sie den Raum hingegen in die Länge strecken, eignet sich eine vertikale Ausrichtung. Gerade für Bäder mit raumhoher Fliesenwand wirken die großen Formate besonders stilvoll. Damit diese nicht den Raum überladen, eignen sich dezente Töne und eine matte Fliesenoptik. Wenn Sie gerne Kontraste setzen, können Sie die Riesen-Fliesen mit Mini-Formaten kombinieren.

Aber nicht nur XXL-Formate sind derzeit beliebt – auch längliche Fliesen, die etwas größer ausfallen, können einen eleganten Anstrich verleihen. Diese finden Sie ebenfalls in verschiedenen Ausführungen, sowohl quadratisch als auch im länglichen Format.

Fliesentrend 4: Warme Erdfarben mit mediterranem Flair

Ein weiterer Fliesentrend 2018 sind warme Cotto-Farben. Sie kreieren damit einen wohligen Toskana-Touch. Und das nicht nur auf der Terrasse, sondern auch im Bad, in der Küche oder in der Wohnstube. Gerade im Wohnbereich können Sie die warmen Erdfarben prima als Mosaike einsetzen, um gemütliche Ecken zu schaffen.

Einzelne Wandverblender in Cotto-Tönen erzeugen ein natürliches, warmes Ambiente und können Ihren Wohnraum schnell und wirkungsvoll verändern. Und das mit minimalem Aufwand. Gepaart mit einer grünen Pflanzenecke fühlen Sie sich wie im Nu, als würden Sie mitten in Italien leben!

Fliesentrend 5: Gemütlich wie bei Oma – der Vintage-Look

Dekorative, florale Designs, wie wir sie noch aus Omas Küche und Bad kennen, sind ein eindeutiger Fliesentrend 2018. Vor allem Art-Deco-Muster werden deutlich nachgefragt. Diese können Sie sowohl bunt vermischen oder mit einfarbigen Fliesen kombinieren. Erstere Variante verleiht Küche und Bad einen verspielten und fröhlichen Anstrich. Wenn Sie Jugendstil-Fliesen aus Zement mit einfarbigen Fliesen kombinieren, ergibt sich ein ausdrucksstarker Effekt – ganz im Sinne der alten Meister.

Eine weitere Vintage-Variante ist der Used-Look. Die Fliesen sind mal bunt, mal einfarbig schlicht und weisen Gebrauchsspuren auf. Gerade dadurch wirken sie lässig und urban. Verbunden mit Vintage-Möbeln können Sie mit diesen Fliesen einen mondänen Charme kreieren. Ein weiterer Retro-Trend im Used-Look ist zudem zu beobachten. Die Rede ist von Fliesen mit Teppichboden-Dekor. Die aufgedruckten Muster erinnern an alte Teppiche aus dem Orient. Richtig in Szene gesetzt können diese Fliesen jeden Raum in eine Designer-Wohnung verwandeln. Für Wände ebenso geeignet wie für den Boden im Wohnbereich.

Grundsätzlich ist beim Thema Retro-Fliesen folgendes Motto ratsam: Weniger ist mehr! Gehen Sie lieber sparsam mit knallig bunten Fliesen oder floralen Mustern um. Ein Zuviel kann unruhig wirken. Zurückhaltend eingesetzt sind Sie jedoch ein absoluter Deko-Tipp!

Fliesentrend 6: Mit oder ohne Fugen

Streng genommen kein Fliesentrend, aber doch so eng verbandelt mit dem Thema, dass es hier Erwähnung finden soll: Die Fugengestaltung. Auch hier gibt es viele Neuigkeiten. So können Sie farblich neutrale Fliesen beispielsweise mit buntem Fugenmörtel optisch aufpeppen. Wenn Sie mit minimalem Aufwand, große Ergebnisse erzielen wollen, können Sie beispielsweise Ihre beigen Bad-Fliesen mit einem dunkelblauen Fliesenmörtel verschönern.

Bei XXL-Fliesen geht der Trend in eine ganz andere Richtung. Hier werden Fliesen derzeit so verlegt, dass keine Fugen mehr sichtbar sind. Das geht jedoch nur, wenn Ihre Wand, zum Beispiel im Bad, eine glatte Oberfläche aufweist. Ist dies der Fall, können Sie die Fliesen im Großformat so nah aneinander befestigen, dass der Fugenmörtel lediglich 2-3 Millimeter ausmacht, und somit praktisch unsichtbar ist. Dies schafft einen nahtlosen Look. Ein weiterer Vorteil ergibt sich daraus: Putzen geht noch einfacher!

Titelbild: Pixabay