Blue Savoy Flaviker Küche Steinoptik


Sie planen eine neue Küche? Neben Möbeln und modernen Küchengeräten sorgen heutige Küchenfliesen für eine Ambiente, das kaum noch an den funktionalen Ort von einst erinnert.

Längst hat sich die Küche zum Lieblingsplatz der Deutschen gewandelt. Waren Küchen in der Vergangenheit vor allem von funktionalen Überlegungen geprägt, wird in Küchen heute gekocht und gegessen, gearbeitet, gebastelt oder gelesen. Kein Wunder also, dass sich Möbel-, Küchen- und Fliesenhersteller daran immer mehr orientieren und Produkte anbieten, die besonders wohnlich wirken – übrigens egal, welchen Einrichtungsstil man bevorzugt.

Boden- und Wandfliesen: Die Küche wird individuell

Auch bei den Fliesenwelten wird dieser Trend mehr als deutlich. Immer mehr Hersteller lassen sich von natürlichen Vorkommen inspirieren und setzen diese in ihren Fliesen so authentisch wie möglich um. Neben Küchenfliesen in Holz- und Schieferoptik gibt es Dekore in Beton-, Stein-, Travertin oder Marmor. Sie strahlen in sanften oder satten Farben oder anachromatisch in Weiß, Grau oder Schwarz. Und Mosaik- und Dekorfliesen mit Reliefgestaltung setzen ausgewählte Flächen in Szene. Trotz ihres besonderen Aussehens sind Fliesen gegenüber den Originalen aus der Natur vor allem eins: praktisch, unverwüstlich und pflegeleicht.

Primecollection-Patchwork Vintage Fliese
PrimeCollection Fliese „Patchwork“ im Vintage-Stil: Bild: Werksfoto

Doch welche Fliese passt zu welchem Einrichtungsstil? Für den Landhausstil eignen sich Fliesen in Holz– oder Steinoptik. Mediterranes Flair entsteht mit Kollektionen in Travertin oder Terrazzo. Der Schieferlook passt zu zeitlosen Küchen oder solchen Räumen, die im skandinavischen Stil gestaltet werden. Großformatfliesen in Betonoptik passen zu urbanen Wohnwelten und schaffen mit ihren minimalen Fugen besonders homogene Flächen. Kleine Metrofliesen ergänzen Küchen im Retro-Look. Und ornamentale Fliesen sind ideal beim nostalgischen Vintage-Stil.

Küchenfliesen geschickt einsetzen

Mit Fliesen lassen sich nur Böden gestalten? Das gehört längst der Vergangenheit an. Viele Hersteller bieten mittlerweile ganze Kollektionen, mit denen sich Böden und Wände gestalten lassen. Aber auch Fliesenspiegel, Kochinseln oder feste Sitzecken aus Beton lassen sich individuell mit Küchenfliesen verkleiden. Auch Arbeitsplatten aus Mosaikfliesen haben ein besonderes Flair und sind in vielen europäischen Ländern sehr beliebt.

Weil Hersteller ihre Fliesen für Wände und Böden genau aufeinander abstimmen, werden sehr einheitliche Wohnwelten in der Küche möglich. Tipp für die Wandgestaltung: Während sie auf dem Boden möglichst einheitliche Flächen schaffen wollen, verliert sich das Auge an komplett gefliesten Wänden schnell. Die einheitliche Optik können Sie mithilfe von Dekor- oder Mosaikfliesen unterbrechen. Auch Farbkombinationen schaffen eine subtile Belebung.

Tipp: Weil man in der Küche einige Zeit verbringt, macht die Verlegung einer Fußbodenheizung Sinn, zum Beispiel von unserem langjährigen Partner Schlüter Systems. Vor allem barfuß wird es ohne sie im Laufe der Zeit kalt.

Küchenfliesen im XXL-Format

Ein Trend, der sich im Moment durch alle Räume zieht, ist auch in Küchen sehen: XXL-Formate wirken an Böden und Wänden wie eine Einheit und vermitteln eine besonders ruhige Optik. Schmale Fugen sorgen nicht nur für eine hübsche Optik, sondern für eine besonders einfache Pflege. Besonders beliebt sind Fliesen für offene Wohnbereiche von Küche und Esszimmer. Die Feinsteinzeug-Fliesen sind ab einer Größe von 0,80 x 0,80 Meter bis zu einer Größe von 1,60 x 3,20 Meter erhältlich und können individuell auf die vorhandenen Bedürfnisse zugeschnitten werden.

Fliesenspiegel in der Küche: filigran und elegant

Auch Fliesenspiegel lassen sich in der Küche mit Mosaikfliesen oder kleineren Dekorformaten in Szene setzen. Sie bieten auf der Wandrückseite der Einbauküche Schutz vor Fettspritzern oder Schmutzwasser und verschaffen der Küche gleichzeitig ein elegantes Erscheinungsbild. Besonders beliebt: Fliesen mit Relief wie die Kollektion Metro Flair von Villeroy und Boch oder von Love die Serie Precious. Sie schaffen durch ihre Haptik eine Dimension, welche die Wandfläche auflockert.

Love Tiles Kollektion Precious
Ob Wand- und Bodenfliesen oder zahlreiche Dekorfliesen: Die Kollektion Precious von LoveTiles besticht durchzauberhafte Varianten. Foto: Werksbild

Mit diesen Vorteilen punkten Küchenfliesen

So wohnlich die Küche auch wird: Hier wird immer noch viel gekocht und gearbeitet. Vor allem Fußböden müssen deswegen unverwüstlich sein und mit Schmutzwasser, herunterfallendem Geschirr oder viel Bewegung zurechtkommen. Hier punktet die Keramikfliese mit ihrer dicht geschlossenen Oberfläche. Die wichtigsten Vorteile auf einen Blick:

  • Fliesen sind robust. Spülwasser, Rotwein, Dämpfe, Funken oder heißes Fett können ihnen nichts anhaben.
  • Fliesen sind stoß- und kratzfest. Abriebklassen geben einen Hinweis darauf, wie stoßfest das Material sind. Die meistens Fliesen sind heute der Abriebklasse III zugeordnet und damit auch bei hoher Beanspruchung geeignet. Auch schwere Möbel machen keine unschönen Abdrücke. Im Zweifel beim Anbieter nachhaken.
  • Keramik ist säurebeständig. Andere Materialien, wie zum Beispiel der empfindliche Marmor, tun sich dagegen schwer.
  • Fliesen sind schnell gereinigt. Einfach mit warmem Laugenwasser wischen und der Boden ist wie neu.
  • Immer mehr Hersteller haben Oberflächen entwickelt, auf denen Pilze, Milben und Keime keinen Nährboden finden. Beispiel: Die von Agrob entwickelte Oberfläche Hytect oder von Keraben die Oberfläche Life Ker+ der Serie Superwhite .

Das war für den Moment genug Wissen rund um Küchenfliesen? Dann laden wir Sie jetzt ein, noch ein wenig in unserem Online-Shop zu stöbern. Wir wünschen viele Inspirationen. 

Ihr Team von Franke Raumwert

Das Titelbild zeigt die neue
FLAVIKER-FLiesenkollektion Blue Savoy.
Fliesen sind für Wände, Böden und Arbeitslatten erhältlich. Foto: Werksbild