Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Das gilt auch beim Empfang von Gästen. Als erstes betreten sie meist den Flur eines Hauses. Leider ist dieser in den häufig auch Ablageort für Schuhe, Jacken und Taschen. Mit den richtigen Ideen kann man aber beides unter einen Hut bringen: einen schönen, repräsentativen Eingangsbereich und praktischen, funktionalen Flur.

Ideal ist es natürlich, wenn Sie zum Beispiel im Neubau einen separaten Garderobenbereich abtrennen können. Dann verschwinden sämtliche Schuhe und Jacken hinter einer Wand. Ansonsten nutzen Sie bestehende Nischen, in denen Sie die Garderobe unterbringen. Sollten Sie diese Möglichkeiten nicht haben, heißt es: schön gestalten.

Garderoben Do-it-yourselfKronos Prima Materia

Ideen für individuellen Stauraum gibt es reichlich. Dabei liegen Do-it-yourself Garderoben im Trend und sind zusätzlich auch noch Wandschmuck. Äste, mit Bändern an die Decke gehängt, bieten eine ideale und schicke Aufhängung für Kleiderbügel, Palletten im Shabby-Chic gestaltet, werden zur individuellen Jacken.- und Schuhaufbewahrung. In schmalen Fluren können Sie auch einfach auf Haken zurückgreifen, die direkt an der Wand befestigt werden. Das spart Platz und schränkt den Durchgang nicht unnötig ein. Individuelle, von Hand gestaltete Einzelstücke finden Sie in speziellen Läden und Onlineshops. Eine raffinierte Idee ist es, den Raum unter der Treppe für Stauraum zu nutzen. Angefertigte Einbauschränke lassen alle Accessoires schnell verschwinden.

Dielenformat für die Diele

Doch nicht nur das Mobiliar muss stimmen. Auch die Basics, wie Wand- und Bodengestaltung sind wichtig und müssen vor allem im Eingangsbereich auch funktional sein. Der Bodenbelag sollte möglichst robust und pflegeleicht sein. Durch ihre beständigen Eigenschaften sind Fliesen eine gute Wahl. Lange Dielen unterstreichen den Flurcharakter, geben eine Richtung vor und wirken dadurch einladend. Holzoptik bringt Wohnlichkeit, Naturstein- und Schieferoberflächen stehen für Eleganz und mit Betonoptiken lässt sich der perfekte Loft-Style zaubern. Unsere TopCollection besticht mit Dielenformaten von 15×60 cm und Holztönen von Grau bis Braun. In den Serien Beton und Betonsoft ist für jeden der passende Farbton dabei, mit Formaten von 60×60 cm und sogar 40×80 cm gewinnt der Flur optisch an Breite. Die wenigen Fugen unterstreichen dieses Gefühl.

Flure liegen meist im Innenbereich eines Hauses und haben selten Fenster. Deshalb kommt es gerade hier auf die passende Beleuchtung an. In Reihe gesetzte Strahler betonen die Form des Flures und können zusätzlich als Spots für Bilder und andere Wandgestaltung genutzt werden.

Ein letzter Tipp: Ein Spiegel darf eigentlich in keinem Flur fehlen. Spiegel lassen einen Raum größer erscheinen und für den letzten Check des Outfits ist er natürlich auch nicht verkehrt. Viel Spaß beim Gestalten!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here