Holzfliese Cosy von FLAVIKER

 

Bodenfliesen im Holzdekor sind praktisch und schaffen Gemütlichkeit im Wohnraum. Stilecht wird der Fußboden mit klassischen Verlegarten echter Holzböden.

Der Blick in den Markt rund um Feinsteinzeugfliesen in Holzoptik beweist: Holzfliesen sind beliebt wie nie zuvor und unterscheiden sich optisch kaum von der echten Massivholzdiele. Doch die Fliesen bilden nicht nur das Dekor verschiedener Holzarten nach. Auch haptisch haben Produktionstechniken einen großen Schritt nach vorne gemacht.

Passende Verlegemuster für die Holzfliese

In aller Regel erhalten Sie die Fliesen in einem für Holzdielen typisch schmalen, aber länglichen Format. Doch nicht nur Aussehen und Haptik machen das Material perfekt für die Fußbodengestaltung. Die typische Ausstrahlung eines Holzdielen- oder Parkettbodens lässt sich nur erreichen, wenn die Fliesen so verlegt werden, dass sie auch wie ein Holzboden aussehen. Dazu lohnt ein Blick in die Verlegearten.

Bevor Sie allerdings starten, sollten Sie planen, welche Art von Verlegung Sie sich im gewünschten Zimmer wünschen und welches Muster die optimale Wirkung erzielt. So spielt zum Beispiel die Größe des Raumes eine wichtige Rolle. Kleinen Flächen tun ruhige Muster gut, auf großen Böden setzt man gerne auf Fischgrätmuster oder Flechtböden. Schmale Räume benötigen Muster, die sie in die Breite strecken.

1. Schiffboden-Muster/ wilder Verband

Das Schiffsbodenmuster ist eine besonders einfache Art der Verlegung von Holzfliesen im länglichen Format – und funktioniert eigentlich immer. Die Fliesen werden beliebig in der Länge aneinandergesetzt und in einzelnen Reihen verlegt. So entsteht ein wildes, aber wunderschönes Muster. Einzige Bedingung: Der Versatz sollte mindestens eine Dielenbreite breit sein. Achten Sie beim Kauf auf Holzfliesen mit plankenähnlichen Formaten.

FLAVIKER-Nordik-Wood
Wunderschön gemütlich wirkt die Fliese „Nordik Wood“ von FLAVIKER. Sie gibt es sowohl im 20 x 120 cm sowie 26 x 200 Format.

2. Halbverband / Englischer Verband

Die Verlegart „englischer Verband“, „Halbverband“ oder „Halbversatz“ ist ein sehr ruhiges Verlegemuster. Reihe für Reihe werden die Holzfliesen um die Hälfte ihrer Länge versetzt. So entsteht eine lebendige Oberfläche, die ruhiger als der wilde Verband wirkt.

Unser Tipp: Je größer eine Fliese ist, umso stärker sind die Toleranzen bzw. Krümmungen zwischen Rand und Fliesenmitte. Kommen hier besonders große Fliesen zum Einsatz, können diese Toleranzen als Höhenunterschiede besonders deutlich werden. Deswegen sollte die Fliese am besten nicht größer als 30 x 60 cm sein.

3. Drittel- oder Viertelverband

Analog zum Halbverband werden die Fliesen bei diesem Muster Reihe für Reihe um ein Drittel oder ein Viertel versetzt verlegt. Vorteil gegenüber dem Halbverband: Sie gleichen die üblichen Toleranzen der einzelnen Fliese besser aus. Der Boden wirkt lebendig, hat aber eine gewisse Symmetrie.

Villeroy und Boch Fliese Oak Park Holz
Ruhige Bodenfläche mit der Fliese „Oak Park“ von Villeroy und Boch.

4. Parallelverband

Auch der geometrische Verband lässt sich mit den länglichen Holzfliesen gut umsetzen. In dem Fall werden die Fliesen ebenfalls Reihe für Reihe verlegt. Allerdings nicht versetzt zueinander. So entsteht eine ruhige, fast geometrische Ausstrahlung.

Tipp: Schmale Räume werden durch längliche Holzfliesen optisch noch weiter in die Länge gezogen. Um Breite hinzu zu schmuggeln, verlegen Sie lieber quer zur kurzen Raumseite.

5. Fischgrätverband

Ein besonders bekanntes Muster aus dem Bereich der Parkettböden ist der Fischgrätverband, der vor allem in den 1960er Jahren beliebt war. Das Muster sieht wie eine kleine Treppe aus. Längs- und Schmalseiten der Fliesenkanten werden abwechseln aneinandergelegt, sodass das typische Muster entsteht. Unser Tipp: Damit das Fischgrätmuster mit seinem typischen 90-Grad-Winkel bei großen Holzfliesen zur Geltung kommen kann, benötigen Sie eine vergleichsweise große Bodenfläche. Wenn verschiedene Holzfarben einer Kollektion miteinander kombiniert werden, sorgt das für aufregende Böden. Eine Variante ist übrigens die 45 Grad-Verlegung wie unten im Bild, bei der das Muster diagonal verläuft.

Keraben_Lenda Bodenfliese
Fischgrätmuster im diagonalen Verband mit der Fliesenkollektion Lenda von Keraben.

6. Flechtmuster

Flechtmuster Flaviker
Quadratische Holzfliese im Flechtmuster von Flaviker.

Besonders gemütlich wird das Raumflair mit Böden im Flechtmuster. Hört sich kompliziert an, ist es aber mit der modernen Holzfliese nicht. Böden im Retro-Look entstehen zum Beispiel mithilfe der Kollektion Nordik Wood von Flaviker. Gleich zwei Modelle hat der italienische Hersteller im Maß von 60 x 60 cm im Angebot: Die Holzfliese Palace strahlt in goldigem Beigeton, die Fliese Mansion ist mit goldbraunem Flechtmuster gestaltet. Sie erinnern an den Zauber früherer Epochen und wirken gediegen.

Tipps rund um das Fugenbild von Holzfliesen

Die neuen Produktionstechniken ermöglichen Fliesen, die sich mit äußerst schmalem Fugenbild verlegen lassen. Gerade, wenn ein Parkett- oder Holzdielenlook gewünscht ist, macht es Sinn, die Fugen schmal zu belassen. Auch die Fugenfarbe sollte harmonisch zur Holzfliese passen, um eine möglichst natürliche Ausstrahlung zu gewährleisten. Lassen sie sich von Ihrem Fliesenleger beraten und vergleichen Sie gemeinsam Fliese und Fugenfarben.

Haben Sie weitere Fragen rund um die Verlegemöglichkeiten Ihrer Fliese? Oder benötigen Sie eine Beratung zu einer der Kollektion im Shop? Unsere Mitarbeiter helfen gerne!

Holzfliese Outdoor PrimeCollection_Forest
Der gemütliche Holzlook geht auch draußen: Kollektion „Forest“ von Prime Collection für Terrasse und Garten.