Margres Concept White anpolierte oder matte Fliese
Die Bodenfliese Concept von Margres gibt es in einer matten und anpolierten Version. Foto: Werksbild


Fliesen sind robust und verfügen über eine hohe Lebensdauer. Das heißt, sie müssen zeitlos schön sein und auch nach vielen Jahren gefallen. Entscheidend für die optische Wirkung ist unter anderem die Oberflächenbeschaffenheit. Fliesen gibt es matt, poliert oder anpoliert. Doch was bedeutet das genau? Wir erklären es!

Sollten Fliesen matt oder glänzend sein?

Alles eine Frage des Geschmack! Schön ist, was gefällt und was gut zum Haus und in die Umgebung des Raums passt. Doch ist es wirklich so einfach? Über Geschmack lässt sich nicht streiten, wohl aber, über den Einsatzort der Fliesen. Nicht jede Feinsteinzeugfliese ist für jeden Raum geeignet. Die Oberflächenbeschaffenheit hat großen Einfluss darauf, ob die Fliesen im Außenbereich, als Bodenbelag im Wohnzimmer oder für Nasszellen in Frage kommen. Werfen wir einen genauen Blick auf die drei unterschiedlichen Oberflächen der Keramikfliese.

Fliesen in matt

Wirklich alle liebe sie! Matte Fliesen (ital. „natura“) waren und sind echte Dauerbrenner. Apropos brennen: Nach dem Brennvorgang wird die Oberfläche der Keramikfliesen aus Feinsteinzeug nicht weiter behandelt. Die natürliche Oberflächenstruktur bleibt erhalten. Da die Poren des Feinsteinzeugs nach dem Brennen schließen, ist die Oberfläche besonders resistent und robust. Das natürliche Erscheinungsbild der Fliesen bleibt komplett erhalten, was ihren unwiderstehlichen Charme ausmacht. Wer gedeckte und unregelmäßige Naturtöne liebt, wird matte Feinsteinzeugfliesen in jedem Zimmer einsetzen wollen.

Flaviker Hyper Taupe Bodenfliese
Bodenfliese Hyper von Flaviker in matter Optik. Farbton: Taupe. Foto: Werksbild

Die Vorteile von matten Fliesen

Robust, langlebig und witterungsbeständig: Die geschlossenen Poren versiegeln die Oberfläche auf natürliche Weise. Eine zusätzliche Imprägnierung kann, muss aber nicht aufgetragen werden.

Vielseitig einsetzbar: Fliesen mit matten Oberflächen wirken in allen Räumen! Egal ob als Bodenfliese, als Terrassenplatte oder für die Wand – matte Fliesen überzeugen in jeder Umgebung.

Erhöhte Trittsicherheit: Da die Oberfläche nach dem Brennen leicht aufgeworfen ist und nicht auf Hochglanz poliert wird, verfügt mattes Feinsteinzeug über eine erhöhte Trittsicherheit. Das ist vor allem im Außenbereich und in Nasszellen von Vorteil. In unserem Shop erhalten Sie matte Fliesen mit Rutschhemmung R11.

Matte Fliesen reinigen

Im Außenbereich genügt es meist, wenn Sie matte Fliesen kehren oder hin und wieder mit Wasser abspritzen. Die von Natur aus versiegelte Oberfläche ist gegen Schmutz, Säuren, Farben und andere Verunreinigungen äußerst widerstandsfähig. Verwenden Sie einen neutralen oder alkalischen Reiniger und etwas warmes Wasser. Im Badezimmer hilft Essigreiniger gegen Kalkflecken. Um Schmutz und Staub von den Fliesen zu bekommen, empfehlen wir Ihnen Fliesenschwämme oder Reinigungsbürsten.

Polierte Fliesen

Was für ein Strahlen! Polierte Fliesen (ital. „levigato“) können echte Stars sein. Doch wie es so häufig ist mit den Stars, sie haben ihre Eigenheiten. Bevor sie glänzen und funkeln, wird die Oberfläche der Fliesen wieder aufgeraut, nachdem sich die Poren beim Brennen geschlossen haben. Das hat den Hintergrund, dass die feinen und edlen Strukturen, die wir so an Fliesen schätzen, erst dann hervortreten. Nach dem Aufrauen erfolgt die Politur. Die Oberfläche wird tief abgeschliffen und ganz fein poliert, bis die Oberfläche des Feinsteinzeugs beginnt, zu glänzen.

Villeroy und Boch Edition C Blau
Villeroy und Boch Kollektion „Edition C“ in glänzendem Blau. Foto: Werksbild

Die Vorteile polierter Fliesen

Aufhellende Wirkung: Die glänzenden Fliesen lassen einen Raum erstrahlen. Selbst kleine Bäder ohne Tageslichtfenster wirken heller, freundlicher und größer.

Richtig edel: Egal ob polierte weiße Fliesen oder dunkle Fliesen in Anthrazit, der strahlende Look setzt funkelnde Highlights, die nie „zu dunkel“ wirken. Richtig schön ist der Spiegeleffekt, der entsteht, wenn direktes Licht auf die Fliesen trifft.

Spektakuläre Muster: Da die Fliesen tief abgeschliffen werden, treten die feinen und natürlichen Muster des Feinsteinzeugs hervor. Die zarten Strukturen verleihen dem Raum etwas Erhabenes.

Die Nachteile polierter Fliesen

Anfällig für Verunreinigungen: Da die Oberfläche tief angeraut und abgeschliffen wird, sind die Poren geöffnet. Schmutz, Staub sowie andere Flüssigkeiten können die Oberfläche leicht verunreinigen. Eine zusätzliche Versiegelung und Imprägnierung wird unbedingt empfohlen.

Anfällig für Schäden: Häufig werden polierte Fliesen nicht glasiert. Sie sind daher nicht robust gegen starke Beanspruchungen. Daher sollten Sie polierte Fliesen vorrangig zur Wandveredlung einsetzen, nicht als Bodenbelag.

Polierte Fliesen reinigen

Die polierte Oberfläche ist pflegeempfindlich: Gelangen Öle, Fette, Säuren oder Farben auf die Fliese, kann dies Verfärbungen oder Beschädigungen nach sich ziehen. Reinigen Sie die Fliesen ausschließlich mit klarem Wasser oder einem speziellen, sehr milden Reiniger, der explizit für polierte Fliesen zugelassen ist. Ohnehin gilt, dass Sie verlegte polierte Feinsteinzeugfliesen zusätzlich imprägnieren sollten. Dadurch ergibt sich auch das Einsatzgebiet: Stark beanspruchte Räume und Böden sollten Sie nicht mit polierten Fliesen ausstatten. Gestalten Sie mit ihnen die Wände in Bädern oder in der Küche, abseits des Herds.

Anpolierte Fliesen

Im Gegensatz zu polierten Fliesen, bei denen die gesamte Oberfläche glänzend poliert wird, beschränken sich die Hersteller bei anpolierten Fliesen (ital. „lappato“) nur auf wenige Bereiche. Der Effekt ist erstaunlich und wunderschön zugleich! Das Feinsteinzeug bekommt helle und dunkle Bereiche, die ineinander fließen und verwischen. Glänzende und matte Bereiche wechseln sich ab und erzeugen eine lebendige Optik. Farben und Schattierungen wechseln sich harmonisch ab – die Fliese beginnt zu leben. Anpolierte Fliesen (oder auch Lappato-Fliesen) sind eine Mischung aus polierten und matten Feinsteinzeugfliesen, die es sowohl glasiert als auch unglasiert gibt.

Keraben Future Beige anpolierte Bodenfliese
Anpolierte Bodenfliese „Future“ des Herstellers Keraben im Farbton Beige. Foto: Werksbild

Die Vorteile der Lappato-Fliesen

Natürlicher Look und Glanz in einem: Die Mischung macht’s und sie ist es auch, die den Fliesen ihren ganz speziellen Charme verleiht. Das Natürliche matter Fliesen wird kombiniert mit dem strahlenden Glanz der polierten Fliesen.

Spannende Farbwechsel: Sorgen polierte Fliesen eher für ein einheitliches Bild, erzeugen anpolierte Fliesen Spannung und Abwechslung. Im Zusammenspiel mit Licht entstehen tolle schillernde Effekte.

Für alle Räume geeignet: Anpolierte Fliesen sind im Wohnzimmer und Bad als Bodenbelag, im Wintergarten oder auch für die Wände in Küche bestens geeignet. Wir empfehlen zudem großformatige Lappato-Fliesen, da dann der Farbeffekt noch besser zur Geltung kommt.

Anpolierte Fliesen reinigen

Greifen Sie auf milde Reinigungsmittel zurück. Säurehaltige und ätzende Mittel können zumindest Teile der Oberfläche angreifen, sollten die Fliesen nicht zusätzlich versiegelt und imprägniert sein. Weitere Infos, wie Sie mit Hausmitteln Fliesen reinigen, haben wir für Sie in einem weiteren Artikel zusammengefasst.

Sie möchten mehr zu den vielfältigen Kollektionen bei Franke Raumwert erfahren? Dann schauen Sie am besten gleich im Franke Raumwert Online-Shop vorbei.